6 Tipps: Entspannt Reisen ohne Verdauungsprobleme

/ 1. März 2017
Entspanntes Reisen

Andere Länder, andere Sitten und manchmal auch andere Hygienebestimmungen und Essgewohnheiten. Für viele bedeutet eine Reise in tropische oder subtropische Länder Stress für den Magen und die Verdauungsprobleme. Mit diesen einfachen Tipps kannst du deine Verdauung kinderleicht unterstützen und dabei landestypische Speisen genießen.

Mit diesen 6 Tipps entspannt Reisen ohne Verdauungsprobleme

Tipp Nummer 1: Kräutertees

Kräutertees sind einfach mitzubringen und auch im Hotelzimmer oder auf dem Campingplatz schnell zubereitet. Mit der richtigen Kräutermischung kann man Krämpfe, Bauchschmerzen oder Blähungen lindern.

Pfefferminze löst beispielsweise Magenkrämpfe, fördert die Verdauung und lindert Durchfall. Hat man frische Minzblätter zur Hand, hat das Menthol eine leicht betäubende Wirkung auf die Magenschleimhaut und verschafft so Abhilfe bei Übelkeit und Erbrechen. Bei Gastritis ist er aufgrund seiner leicht säuernden Wirkung jedoch nicht zu empfehlen.

Ein nicht mehr allzu geheimer Tipp ist Rosmarintee. Dieser wirkt sich positiv bei Blähungen aus und löst Krämpfe. Auch Fencheltee sollte in der Reiseapotheke nicht fehlen. Durch seine milde, appetitanregende Wirkung fördert er unsere Verdauung ebenfalls positiv. Weitere geeignete Teezutaten sind Salbei, Ingwer, Anis und Kümmel.

Tipp Nummer 2: Magnesium

Nervosität, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme und Heißhunger auf Schokolade können Hinweise auf einen Magnesiummangel geben. Magnesium ist in unserem Körper für mehr als 300 enzymatische Prozesse, wie dem Zellaufbau von Haut und Organen, zuständig. Es unterstützt unter anderem den Muskelaufbau und erhöht die Leistungsfähigkeit.

Stress kann bei Personen mit sensibler Verdauung zu Verdauungsproblemen, besonders zu Verstopfung führen. Magnesium hilft den Darm zu entspannen und wirkt gleichzeitig leicht abführend. Deshalb sollte man bei Einnahme von Magnesiumpräparaten genügend trinken und die empfohlene Dosis beachten.

Wer nicht auf Magnesiumpräparate zurückgreifen will, für den sind Lebensmittel mit einem hohen Magnesiumgehalt genau richtig. Ungesüßtes Kakaopulver, Zartbitter-Schokolade, Cashewnüsse, Mandeln, Erdnüsse und Vollkornprodukte enthalten viel Magnesium und sind auch auf Reisen in Supermärkten oder auf Märkten erhältlich.

Tipp Nummer 3: Ballaststoffe

Pro Tag sollten wir 30g Ballaststoffe zu uns nehmen. Ballaststoffe sind unverdaulich und binden das Wasser in unserem Dickdarm. Zusätzlich stellen sie eine Nahrungsgrundlage für die Bakterien der Darmflora dar. Durch die unlöslichen Ballaststoffe füllt sich der Darm, regt die Darmbewegung und in weiterer Folge unsere Verdauung an. Auf Reisen ist es nicht immer einfach genügend Ballaststoffe aufzunehmen. Man gönnt sich vor allem im Urlaub mehr Weißmehlprodukte und Süßigkeiten.

Einen hohen Ballaststoffgehalt weisen Nüsse und Trockenfrüchte auf. Bei Trockenfrüchten sollte man jedoch auf die Mengen achten, da sie ebenso einen hohen Zuckergehalt aufweisen. Eine weitere einfache Möglichkeit, auf Reisen mehr Ballaststoffe zu konsumieren, ist, auf Vollkornprodukte umzusteigen sowie genügend Obst und Gemüse zu essen. Wichtig ist dabei immer viel zu trinken und Achtung: nehmen wir zu viele Ballaststoffe auf, kann das unangenehme Blähungen verursachen.

Tipp Nummer 4: Wasser

Wie zuhause solltest du auch auf Reisen auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Also: viel Wasser trinken, auch wenn man dafür womöglich öfter eine Toilette aufsuchen muss. Tipp: Laut Ayurveda regt ein Glas warmes Wasser am Morgen die Darmtätigkeit an und hilft so Verdauungsproblemen vorzubeugen.

Tipp Nummer 5: Bewegung

Ganz wichtig ist natürlich viel Bewegung. Dies geschieht im Urlaub ja fast von alleine. Ob bei Sightseeing Touren oder dem täglichen Weg zum Strand: Bewegung hilft unserer Verdauung in Schwung zu bleiben.

Tipp Nummer 6: Gewürze

Auch Gewürze können verdauungsanregend wirken. Heiße Kandidaten sind Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Zimt, und Kardamom. Aber auch Kümmel, Fenchel sowie Thymian und dessen Inhaltsstoff Thymol bringen unsere Verdauung in Schwung. Bei Restaurantbesuchen oder am Hotelbuffet Gerichte mit diesen Gewürzen auswählen oder selbst hinzufügen.


Quellen:
https://www.servusmagazin.at/
https://www.servusmagazin.at/
https://www.aponet.de/
http://healthandscience.eu/
https://books.google.at/
http://www.magnesium-ratgeber.de/
https://www.welt.de/
http://www.onmeda.de/
https://www.gesundheit.de/
http://www.focus.de/
http://www.swr.de/
https://www.sonnentor.com/
https://www.welt.de/
https://www.experto.de/
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/

Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was dich vielleicht auch interessieren könnte: