Die 9 besten Gesundheits- und Fitness-Gadgets 2017

/ 11. Januar 2017
fitness-gadgets-2017

Nun ist die CES 2017 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas wieder Geschichte. Von der sprechenden Yogamatte bis zum schmerzfreien Blutzuckermessgerät – wir haben für dich die spannendsten Fitness- und Gesundheits-Gadgets zusammengetragen:

Die 9 besten Gesundheits- und Fitness-Gadgets 2017

1. Nima: der Glutenunverträglichkeits-Sensor

Der neue Allergiendetektor von 6SensorLabs weiß glutentechnisch alles: Gib ihm durch eine spezielle Kapsel eine Kostprobe deiner Mahlzeit und lasse innerhalb von 2 Minuten die darin enthaltenen Allergene (zurzeit noch Gluten, geplant sind Laktose, Erdnüsse usw.) analysieren. Bei einem Smiley ist die Mahlzeit glutenfrei und bedenkenlos zu genießen. Macht der Nima ein trauriges Gesicht, ist für glutenintolerante Personen Vorsicht geboten.

Mit der Nima App, die via Bluetooth mit dem Gadget verbunden ist, kannst du deine Ergebnisse tracken sowie analysieren und erhältst Tipps von glutenfreien Restaurants in deiner Nähe.

Credits: Nima
Credits: Nima

Kosten: 279 Dollar (265 Euro). www.nimasensor.com

 

2. Matrix PowerWatch: Akku laden war gestern

“Powered by you” – der Name ist Programm. Denn diese Uhr lädt sich selbst durch die Körperwärme auf und löst das gängige Problem der kurzweiligen Laufzeit von intelligenten Uhren. Die Matrix PowerWatch misst den Puls, zählt Schritte sowie Kalorien und trackt den Schlaf mithilfe der dazugehörigen App. Außerdem ist sie bis 50 Meter Tiefe wasserdicht. Der revolutionäre Zeitmesser wird derzeit über Indiegogo finanziert und soll noch dieses Jahr käuflich sein.

Vorbestellungen sind bereits ab 129 Dollar (122 Euro) möglich. http://www.matrixindustries.com/

3. Trace: Up in the Air!

Rider aufgepasst: Dieses Gadget wurde speziell für Wasser- und Bergsportler konzipiert. Mit dem smarten Sensor werden die interaktiven GPS-Daten, Geschwindigkeit, Turns, Sprünge, Zeit in der Luft, Kalorienverbrauch uvm. aufgezeichnet. Dazu kannst du auch die Video- und Tonaufnahmen verschiedener Kameramodelle (GoPro, iPhone, usw.) schneiden und einen audiovisuellen Feinschliff verpassen.

Den Action-Sport-Tracker ist ab 199,99 Dollar (188,88 Euro) zu bestellen.https://www.traceup.com/

 

4. HAPIfork: So geht Slowfood!

Die digitale Gabel gegen das Schnellessen und Schlingen: HAPIfork erzieht dich zum langsamen und bewussten Genießen und lässt als erfreulichen Nebeneffekt die Kilos purzeln. Denn isst du zu schnell, wirst du durch einen Vibrations- und LED-Licht-Alarm darauf aufmerksam gemacht, einen Gang herunter zu schalten. Per Bluetooth oder USB werden die Daten anschließend in dein Profil auf der Website oder in die App gespeist, damit die Ernährungsgewohnheiten optimiert werden können.

 

hapifork-devices
Credits: HAPIfork

HAPIfork gibt es bereits ab 99 Dollar (94 Euro). https://www.hapi.com/

 

5. Misfit Shine 2

Der smarte Activity-Tracker misst und analysiert in Kombination mit der App Schritte, Kalorien und Distanzen. Auch der Schlaf wird gemessen und der kleine Alleskönner weckt sanft am Morgen. Dazu lassen sich die Aktivitäten verschiedenen Sportarten zuweisen, um das meiste aus deiner Fitness herauszuholen. Misfit ist bis zu 50 Meter Tiefe wasserdicht.

Credits: Misfit Shine 2
Credits: Misfit Shine 2

Misfit Shine 2 gibt es bereits ab 99,99 Euro. https://misfit.com/

 

6. Stylish und smart: der Fitnessring

Die Familie der Wearables hat attraktiven Nachwuchs bekommen: Der Fitnesstracker Motiv verbindet Design mit Funktion. Der Ring kommt in mattem Grau und Roségold und ist ein wahrer Hingucker. Man ahnt nicht, was in ihm steckt: Der kleine Drei-Achsen-Beschleunigungssensor misst die Herzfrequenz und trackt die Aktivitäten, Kalorienverbrauch und den Schlaf so akkurat wie die Großen. Die Daten werden via Bluetooth zur Motiv-App auf dem Smartphone geschickt, wo sie verwertet und ansprechend präsentiert werden. Der Akku hält bis zu 5 Tage und der Ring ist selbstverständlich wasserfest.

motiv-fitness-ring-wearable-kopie
Credits: Motiv

Den intelligenten Ring kann man ab 199 Dollar (188 Euro) vorbestellen. www.mymotiv.com

 

7. K’TRACK – Blutzuckermessen ohne Pieks!

Diabetiker können aufatmen: Endlich ist ein Gadget in Sicht (verfügbar ab 2018), das ohne fiesen Fingerstich den Glukosewert ermittelt! Einfach auf den Tracker drücken und innerhalb von Sekunden den Blutzuckerwert ablesen – und das ganz ohne Blut! Das ermöglicht der revolutionäre Biosensor, der schmerzfrei über den Hautkontakt den Blutzuckerspiegel ermittelt. Dazu ist ein Schritt-, Distanz- sowie ein Kalorienzähler integriert. Mit der dazugehörigen App können die erhobenen Daten analysiert und dem Arzt übermittelt werden.

ktrack blutzuckermessgeraet
Credits: PKvitality

http://www.pkvitality.com/

 

8. SmartMap: Die interaktive Yoga Matte

Nach dem fliegenden Perserteppich beginnt jetzt die Ära der sprechenden Yogamatte. Nur, dass es sich hier um die Realität handelt. Die intelligente Yogamatte unterstützt Yogis bei ihrem Training zu Hause. Sie führt durch die Einheit und gibt in Echtzeit Feedback, ob die Übung richtig ausgeführt wird oder doch die Pose eine kleine Korrektur benötigt. Die Sensoren überwachen die Yoga-Session wie ein Personal Trainer es tun würde – und das 24/7. Mit der dazugehörigen App schaffen es motivierte Yogis vielleicht Schritt für Schritt zur Skorpionhaltung im Handstand.

Die SmartMap gibt es ab 400 Dollar (380 Euro) und soll noch in diesem Jahr lieferbar sein. https://www.smartmat.com/

 

9. AIRE spürt Intoleranzen auf

Wie bei einem Alkoholtest heißt es hier: Einmal kräftig in das bunte Testgerät blasen. AIRE und die dazugehörige App untersuchen die verursachten Gase der Lebensmittel anhand des Atems, analysieren diese und identifizieren anschließend Unverträglichkeiten. Und tschüss Durchfall, Blähungen und Bauchschmerzen!

Credits: FoodMarble
Credits: FoodMarble

Ab 109 Euro vorzubestellen. https://foodmarble.com/

Die Autorin Stephanie Fischer textet und bloggt für treats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

Was dich vielleicht auch interessieren könnte: