8 Lebensmittel gegen Erkältungen: Iss Dich gesund

/ 30. Dezember 2015
lebensmittel-gegen-erkaeltungen-1

Kaum fallen die ersten Schneeflocken, breiten sich die fiesen Erkältungen aus und die Bazillen-Polonaise geht wieder von vorne los. Hier verraten wir Dir, wie Du Dein Immunsystem gegen Schnupfen, Husten & Kohorten wappnest:

8 Lebensmittel gegen Erkältungen:

1. Der Honig

Der Bienenhonig stimuliert mit seinen wertvollen Aminosäuren, Vitaminen, Enzymen, Mineralien und Spurenelementen die Abwehrzellen. Dies unterlegt auch eine Studie, in der 50 Probanden täglich 2 Esslöffel Honig aßen: Die Belastung der freien Radikale senkte sich nachweislich und der Immunstatus verbesserte sich.

2. Die Walnüsse

Die Walnuss ist die Nummer 1 unter den Nüssen, wenn es um Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren geht. Omega-3-Fettsäuren wirken antientzündlich. Dazu hat die Super-Nuss Vitamin E, Selen sowie Ellagsäure in ihrem Köcher, die Bakterien und Viren bekämpfen.

3. Gojibeeren

Die chinesische Glücksbeere enthält über 19 Aminosäuren, komplexe Kohlenhydrate (Polysaccharide) und viel Vitamin C, die das Immunsystem unterstützen. Am besten als Saft, im Müsli oder in unserem mit roher Schokolade überzogenen Gojibeeren-Snack!

4. Der Brokkoli

Der Brokkoli hat viel Vitamin C und Selen im Gepäck und ist die röschenförmige Leibgarde für die Gesundheit. Aber Vorsicht: Verkocht setzt man seine Superkräfte außer Gefecht – am besten bissfest dünsten!

5. Der Ingwer

Ingwer ist das prominenteste Hausmittel gegen Erkältungen. Die darin enthaltenen Scharfstoffe wärmen den Körper und kurbeln die Durchblutung an. Den Ingwer in dicke Stücke schneiden, mit 1,5 Liter Wasser aufgießen und den Tee über den Tag verteilt trinken. Mit Honig versüßt wird die gesundheitsfördernde Wirkung doppelt.

6. Leinsamen

… sind das heimische Superfood-Pendant zu den Chiasamen. Sie strotzen vor Omega-3-Fettsäuren und helfen somit dem Immunsystem, den Viren und Bakterien Herr zu werden. Ob im Smoothie, Müsli oder in unseren Nuss-/Samen-Mixen – die unscheinbaren Leinsamen überzeugen mit ihren Superkräften!

7. Die Physalis

Die Kapstachelbeere ist voller Carotinoide, die im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden. Mit den zusätzlichen Vitaminen C und E unterstützen sie den körpereigenen Abwehrmechanismus.

8. Proteine

Proteine sind wichtig, da das Immunsystem selbst u.a. aus Eiweißen besteht, die zur Abwehr von Erregern und als Botenstoffe dienen. Hochwertige, pflanzliche Proteine garantieren hier den Nachschub an wertvoller Energie. Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen oder Nüsse und Gemüse sollten täglich auf dem Speiseplan stehen. Oder Du deckst den erhöhten Bedarf einfach mit unserer protein.box.

Das Immunsystem gehört jedoch mit gesundheitsfördernden Lebensmitteln unterstützt, solange es einem gut geht. Damit das Abwehrsystem dann beim Anflug von Bakterien und Viren auf die Superkräfte der Walnüsse, Ingwer und Co. zurückgreifen kann. Denn wenn Dich eine Erkältung erwischt hat, heißt es: Schonen und Ausbaden. Welches abwehrstärkende Lebensmittel kennst Du noch? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Die Autorin Stephanie Fischer bloggt und textet für treats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

Was dich vielleicht auch interessieren könnte: